Aktuelle Informationen zur Situation im Saalekreis und der Stadt Leuna

aktualisiert am 25.11.2020

Aktuelle Fallzahlen im Saalekreis
  • bestätigte Fälle gesamt: 929
  • aktuelle Fälle gesamt: 330
  • davon wieder gesund: 585
  • verstorben: 14
  • registrierte Kontaktpersonen und Verdachtsfälle: 14.555
  • in Quarantäne: 1.319

Die Zahl der COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner liegt bei 128,39 Fällen (24.11.2020)

Stand: 24.11.2020

Aktuelle Fallzahlen in Leuna
  • positive Fälle gesamt: 106
  • aktuell in Quarantäne: 69
  • aktive Fälle: 44
  • wieder gesund: 61
  • Todesfälle: 1

Stand: 24.11.2020
(Bitte beachten Sie, dass am Wochenende keine Ortszugehörigkeiten von positiven, aktiven und gesundeten SARS-COV2-Patienten ausgewiesen werden.)

Am 10.11.2020, 0:00 Uhr, tritt eine Allgemeinverfügung, die der Landrat des Saalekreises, Hartmut Handschak am 09.11.2020 erlassen hat, in Kraft. 

Mit der Allgemeinverordnung wird das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung erweitert. In Schulhorten ist nun auch im Außenbereich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen nicht durchgehend einzuhalten ist. Diese Regelung gilt auch für Bio- und Wochenmärkte und in Einkaufszentren. In den Musikschulen wird der Ensemble- und Gruppenunterricht untersagt. Einzel- und Theorieunterricht kann weiterhin unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln stattfinden.
Weitere Festlegungen und Informationen

Corona-Hotline Saalekreis: Telefon 03461 - 40 27 27 (Mo - Fr. 9 bis 15 Uhr)

Um die Gesprächsdauer zu verkürzen, können erkrankte Personen oder Kontaktpersonen bereits vor einem Anruf Ihre Daten in einer Selbstauskunft per E-Mail an das Gesundheitsamt senden (das Dokument finden Sie an diesem Artikel)

Außerhalb der Hotline-Zeiten wenden Sie sich bitte bei allgemeinen Fragen an das Info-Telefon des Landesamtes für Verbraucherschutz (0391 2564-222). 
Bei dringendem medizinischem Handlungsbedarf wenden Sie sich bitte telefonisch an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117).
Darüber hinaus bleiben die üblichen Melde- und Informationswege weiterhin bestehen (Leitstelle, Rettungsdienst,…).

Informationen für Reiserückkehrer

Reiserückkehrer sind verpflichtet, ihre Aufenthaltsadresse im Bundesgebiet der für sie zuständigen Gesundheitsbehörde mitzuteilen. Ab heute steht Ihnen dafür unter dem Link Einreiseanmeldung die digitale Einreisemeldung zur Verfügung. Das Dokument ist bei der Einreise mit sich zu führen und auf Aufforderung dem Beförderungsunternehmen vorzulegen. Bei Einreisen auf dem Luftweg von außerhalb des Schengen-Raums wird der Nachweis bei der Einreisekontrolle kontrolliert. Das zuständige Gesundheitsamt überwacht die Einhaltung der Quarantäneverpflichtung.

Fieberambulanzen

Eine Übersicht über Fieberambulanzen finden Sie auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt

Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Landkreises Saalekreis