Anliegerpflichten Winterdienst

Schneemann bauen im Garten – so macht Winter Spaß. Doch wenn vor dem Haus der Gehweg verschneit oder vereist ist, hört der Spaß auf.

Durch die Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung der Stadt Leuna wird geregelt, dass die Anwohner (Grundstückseigentümer) die Aufgabe der Reinigung des Gehweges vor ihrem Grundstück übertragen wird. Der Winterdienst, der durch die Grundstückseigentümer durchgeführt wird, umfasst das Schneeräumen und das Abstumpfen bei Schnee- und Eisglätte auf den Gehwegen, Radwegen und Parkspuren. Der Winterdienst ist an den Werktagen in der Zeit von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr durchzuführen.

Gehwege mit einer geringeren Breite als 1,50 m sind vollständig, die übrigen in einer Breite von 1,50 m von Schnee freizuhalten und bei Glätte abzustumpfen. Bei der Durchführung des Winterdienstes ist besonders auf das Freihalten von oberirdischen Einrichtungen, die der Entwässerung oder der Brandbekämpfung dienen, sowie sonstiger Verschlüsse von Versorgungsleitungen zu achten. Schnee und Eis von Grundstücken dürfen nicht auf den Gehweg und die Fahrbahnen geschafft werden. Zur Beseitigung von Schnee und Eis auf Gehwegen dürfen chemische Auftaumittel oder Streusalz nicht verwendet werden. Dies gilt nur ausnahmsweise nicht, wenn durch besondere Wetterlagen extreme Glätte oder Eisregen hervorgerufen wird. Die Verwendung von Asche ist verboten. Zum Abstumpfen sind Sand und Splitt zu verwenden.

Nach der Schnee- und Eisschmelze ist zurückgebliebenes Streugut unverzüglich zu entfernen.

SG Brandschutz, öffentliche Sicherheit & Ordnung