Klimaschutzkonzept der Stadt Leuna

Die Stadt Leuna engagiert sich seit langem im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz. So wurden bereits in den Jahren 2010 und 2013 wesentliche konzeptionelle Grundlagen erarbeitet, um eine energieeffiziente und umweltschonende Energieversorgung umzusetzen.

Derzeit verfügt die Stadt über folgende energierelevante Planungen:

  • Integriertes Wärmenutzungskonzept für die Stadt Leuna (März 2010)
  • Konzeption zur energetischen Erneuerung der Gartenstadt als Ergänzung zum integrierten Wärmenutzungskonzept der Stadt Leuna (März 2010)
  • Integriertes Quartierskonzept in der Gartenstadt Neu-Rössen in Leuna (August 2013)

 

Vor dem Hintergrund der Bildung der Einheitsgemeinde in Folge der Gebietsreform sowie der bereits bestehenden Konzeptionen hat sich die Stadt Leuna entschlossen, ein integriertes Klimaschutzkonzept (KSK) erarbeiten zu lassen, dass vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird.

Durch das Klimaschutzkonzept als strategisches Planungsinstrument sollen die Aktivitäten der Stadt Leuna auf gesamtstädtischer Ebene koordiniert und umgesetzt werden. Das Konzept soll als zielgerichtete und belastbare Entscheidungsgrundlage einen Handlungsfahrplan darstellen, um zukünftig eine effiziente Energieversorgung unter Berücksichtigung der Belange eines nachhaltigen Klimaschutzes sicherzustellen.

Titel:

KSI: Klimaschutzkonzept für die Stadt Leuna

Laufzeit:

01.01.2014 bis 31.12.2014

Partner:

ZREU Zentrum für rationellen Energieanwendung und Umwelt

Förderkennzeichen:

03KS7574

weiterführende Informationen