Freiwillige Feuerwehr der Stadt Leuna

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Leuna,

„Helfen in Not, ist unser Gebot“, mit diesem Satz darf ich Sie im Namen der Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Leuna recht herzlich begrüßen.

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche an 365 Tagen im Jahr sind wir für Sie da! Wir, das sind zurzeit 246 aktive Einsatzkräfte, 167 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung, 61 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 42 Mitglieder der Kinderfeuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Leuna ist in neun Ortsfeuerwehren (Friedensdorf, Günthersdorf-Kötschlitz, Horburg-Maßlau, Kötzschau, Kreypau, Leuna, Rodden, Spergau und Zöschen-Zweimen) gegliedert. Wir verstehen uns als eine Feuerwehr, in der Teamgeist und Teamfähigkeit groß geschrieben wird und soziale Kompetenz für Vertrauen untereinander sorgt.

Diese Einsatzbereitschaft der Kameradinnen und Kameraden erscheint häufig als Selbstverständlichkeit und nur wenigen ist bewusst, wie viel Strapazen und Zeit doch dahinter stecken. Hinter diesen Leistungen stehen Menschen, Frauen und Männer, die im Dienst am Bürger auf Freizeit verzichten und jederzeit bedingungslos zur Stelle sind, wenn Leib und Leben oder Sachwerte in Gefahr sind. Unser Aufgabengebiet erstreckt sich dabei nicht nur auf die Stadt Leuna mit all ihren Ortsteilen und den zugehörigen infrastrukturellen und verkehrstechnischen Schwerpunkten, sondern so wirken wir auch in Gefahrenabwehreinheiten des Landkreises Saalekreis aktiv mit.

Dabei unternehmen wir große Anstrengungen und lassen nichts unversucht, unsere Feuerwehrleute immer auf dem neuesten Stand der Technik aus- und fortzubilden und bieten zahlreiche Trainingseinheiten an. Von der Ersten Hilfe und Führungskräftefortbildung über taktische Brandbekämpfung und Heißausbildung bis zum Fahrsicherheitstraining und der Maschinistenschulung stehen Seminare zur Verfügung. Doch das ist noch längst nicht alles. So absolviert jede der 9 Ortsfeuerwehren ihren eigenen Jahresdienstplan, der entsprechend der Feuerwehrdienstvorschrift 2 mindestens 40h Aus- und Fortbildung vorsieht. Darüber hinaus werden Ortsfeuerwehr übergreifend zahlreiche Seminare auf Stadtfeuerwehr-, Landkreis- oder Landesebene durchgeführt.  

Selbstverständlich verursachen Aus- und Fortbildung, Fahrzeuge, Schutzbekleidung und Ausrüstung sowie gebäudetechnische Infrastruktur Kosten. Diese finanziellen Aufwendungen, und das darf ich Ihnen versichern, sind sehr gut investiertes Geld, sind sie doch eine wichtige Voraussetzung für Lebensqualität, ehrenamtliches Engagement und Wirtschaftswachstum in unserer Stadt.

Mit ihrer Hilfe entwickeln wir uns stetig weiter und werden so täglich besser, um ihnen auch weiterhin ein verlässlicher Partner in Sachen Gefahrenabwehr zu sein.

In der Hoffnung, dass sie nie die Hilfe ihrer Feuerwehr in Anspruch nehmen müssen, bedanke ich mich für ihr Interesse und verbleibe mit kameradschaftlichen Grüßen

Matthias Forst
Stadtwehrleiter

Kontakt

Herr Schröter
Stadt Leuna
Öffentliche Sicherheit und Ordnung / Brandschutz

letzte Meldungen